Am 3. Februar 1993 feierten 233 Mitarbeitende die Eröffnung der m&i-Fachklinik Ichenhausen. Zusammen mit rund 60 Patienten zogen sie aus dem alten Kreiskrankenhaus in ein neues, modernes Gebäude mit damals 320 Betten. Zunächst behandelte das hoch spezialisierte Team aus Ärzten, Therapeuten und Pflegekräften die Patienten aus den Bereichen Innere Medizin, Orthopädie und Neurologie. Im Laufe der Jahre wandelte sich das medizinische Angebot stetig und passte sich den regionalen Versorgungsanforderungen an. 

Heute ist die m&i-Fachklinik Ichenhausen eine renommierte Akut- und Rehabilitationsklinik mit 360 Betten, 690 Mitarbeitenden und rund 6.900 stationär versorgten Patienten jährlich. Neben der stationären Rehabilitation in den Kerndisziplinen Neurologie/Neuropsychologie, Orthopädie/Unfallchirurgie und Geriatrie hat die Klinik die akut-medizinische Behandlung sowohl in der Orthopädie/Schmerztherapie bei chronischen und akuten Schmerzen, Neurologie (Multiple Sklerose, Parkinson, geriatrischer Schlaganfall) und neurologischen Frührehabilitation Phase B als auch in der Inneren Medizin (Schwerpunkt Rheumatologie) und mit einem Interdisziplinären Schlaflabor weiter ausgebaut. Außerdem betreibt die Fachklinik eine ambulante, teilstationäre Rehabilitation und Praxisbetriebe für Physiotherapie, Ergotherapie, Sprachtherapie und Neuropsychologie. Ein Schluckzentrum, ein Behandlungszentrum für Beinamputierte und ein Fahrkompetenzzentrum runden das Angebot ab.

Die Klinik gehört zur m&i-Klinikgruppe Enzensberg, die als privatwirtschaftlich geführtes Unternehmen im Gesundheitswesen das Dach acht interdisziplinär ausgerichteter Fachkliniken in Deutschland bildet.

Zum Jahresbericht 2022

m&i-Fachklinik Ichenhausen - Klinikleitung

Stefan Krotschek

Kaufmännischer Direktor
08223 99-3033

Georg Dittrich

Personalleiter/stv. Kfm. Direktor
08223 99-3044

Dr. med. Günter Baumgärtner

Chefarzt
Orthopädie/Unfallchirurgie
08223 99-1041

Dr. med. Hannelore Hösch

Chefärztin – Innere Medizin, Geriatrie, Schlaflabor
08223 99-1037

Priv.-Doz. Dr. med. Michael Valet

Chefarzt Neurologie
08223 99-1034

Forschung & Qualität

Schwerpunkte der interdisziplinären Rehabilitationsforschung in der m&i-Klinikgruppe und der m&i-Fachklinik Ichenhausen sind die Evaluation neuer Therapieverfahren und die Rehabilitationsverlaufsforschung sowie -systemforschung.

Unser Tun orientiert sich an aktuellen wissenschaftlichen, medizinischen, therapeutischen und pflegerischen Standards genauso wie an der Zufriedenheit unserer Patienten, Partner und Mitarbeitenden. Um die Qualität unserer Arbeit auf hohem Niveau zu halten, überprüfen wir regelmäßig unsere Arbeitsabläufe und Behandlungsergebnisse und veröffentlichen die Ergebnisse in strukturierten Qualitätsberichten. Die m&i-Fachklinik Ichenhausen ist in das klinikgruppenübergreifende Qualitätsmanagementsystem eingebunden.
Nach außen nehmen wir am Qualitätssicherungsprogramm der Kosten- und Leistungsträger teil. Alle Ergebnisse sind für uns maßgebliche Hinweise darauf, unsere Qualität stetig weiterzuentwickeln und zu verbessern.
Qualitätsbericht

Kooperationen

Es ist unser erklärtes Ziel, bereits bestehende Kooperationen weiter zielgerichtet auszubauen und neue Kooperationspartner im regionalen Gesundheitsmarkt zu finden. Kooperationen zu pflegen und weiter auszubauen ist unverzichtbar für unsere Belegungssteuerung, und für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. 
Klinikum Heidenheim
Ostalb-Klinikum Aalen
Universitätsklinikum Augsburg
Universitätsklinikum Ulm
Bayerische Beamtenkrankenkasse - Ein Unternehmen der Versicherungskammer