Unsere Aufnahmebedingungen in der Fachabteilung für Geriatrie

In unserer Fachabteilung für Geriatrie (Altersheilkunde) behandeln wir
schwerpunktmäßig ältere Menschen mit:

  • funktionellen Einschränkungen (z. B. Immobilität, Sturzsyndrom, Inkontinenz)
  • akuten und chronischen Schmerzsyndromen
  • degenerativen Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen
  • chronischen Erkrankungen oder Behinderungen, die die Selbstständigkeit im Alltag gefährden
  • vorhandenen geistigen/psychischen Erkrankungen (Demenz, Depressionen) bzw. mit gefäßbedingten Gehirnfunktionsstörungen
  • neurologischen Erkrankungen (Parkinson, Schlaganfall)
  • kardiopulmonalen Erkrankungen (Herzinsuffizienz, COPD)
  • Stoffwechselstörungen (Diabetes mellitus mit Spätschäden, Malnutrition)

Wie erfolgt die akut-geriatrische Einweisung?

Die Patienten können direkt über ihren Haus- oder Facharzt mit akut-stationärem Einweisungsschein (rot) nach § 39 SGB V (Krankenhausbehandlung) in die m&i-Fachklinik Ichenhausen eingewiesen werden.

Entlassmanagement

Im Akut-Bereich der m&i-Fachklinik Ichenhausen kommt das Entlassmanagement nach § 39 Abs. 1a Satz 9 SGB V zur Anwendung.

  • img
  • img
  • img
icon