Unsere Aufnahmebedingungen in der Fachabteilung für Geriatrie

In unserer Fachabteilung für Geriatrie (Altersheilkunde) behandeln wir
schwerpunktmäßig ältere Menschen mit:

  • funktionellen Einschränkungen (z. B. Immobilität, Sturzsyndrom, Inkontinenz)
  • akuten und chronischen Schmerzsyndromen
  • degenerativen Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen
  • chronischen Erkrankungen oder Behinderungen, die die Selbstständigkeit im Alltag gefährden
  • vorhandenen geistigen/psychischen Erkrankungen (Demenz, Depressionen) bzw. mit gefäßbedingten Gehirnfunktionsstörungen
  • neurologischen Erkrankungen (Parkinson, Schlaganfall)
  • kardiopulmonalen Erkrankungen (Herzinsuffizienz, COPD)
  • Stoffwechselstörungen (Diabetes mellitus mit Spätschäden, Malnutrition)

Wie erfolgt die akut-geriatrische Einweisung?

Die Patienten können direkt über ihren Haus- oder Facharzt mit akut-stationärem Einweisungsschein (rot) nach § 39 SGB V (Krankenhausbehandlung) in die m&i-Fachklinik Ichenhausen eingewiesen werden.

Entlassmanagement

Im Akut-Bereich der m&i-Fachklinik Ichenhausen kommt das Entlassmanagement nach § 39 Abs. 1a Satz 9 SGB V zur Anwendung.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
  • img
  • img
  • img
icon